Home
Fisch am Karfreitag
Wir stellen uns vor
Die Vorstandschaft
Aquamotec
Neues vom Verband
Angler report
Mitgl.-Informationen
Schlachtfesttermine
Vereinsleben 2017
Gewässer
Fischerhaus
Termine
Rückblick 2016
Rückblick 2015
Rückblick 2014
Dicke Fische
Jugendabteilung
Fangstatistik
Arbeitstermine
Fischerlehrgang
Interessante Links
Mitglied werden
Kontakt
Downloads
Fotoerlaubnis
Impressum
Gästebuch
Sitemap
Knielinger Wetter


Vereinsgeschichte

Wir möchten nicht nur unseren Mitgliedern einige Informationen aus früheren Zeiten übermitteln, sondern auch allen Interessierten die Chronik über die Entwicklung unseres Sportfischervereins darstellen.

Es war das Jahr 1923. Das Fischerdorf Knielingen lebte jahrhundertelang vom Fischfang aus den reichlich vorhandenen Fischgewässern des Rheins und seiner Nebenarme. Damals war die Konjunktur rückläufig und viele Leute waren arbeitslos. Die Gewässer wurden in verschiedenen Teilabschnitten an Knielinger Fischer verpachtet, die somit ihren Lebensunterhalt verdienen konnten. Der damalige Pächter von einigen Gewässern in Knielingen, August Siegel, gab an verschiedene Angelfreunde sogenannte Gastkarten zum Befischen der Gewässer aus. Mehrere dieser Angelfreunde, es waren sechzehn an der Zahl, trafen sich regelmäßig und beschlossen dann einen Fischerverein zu gründen. Somit galt das Jahr 1923 als das Gründungjahr der Sportfischervereinigung Knielingen. Um ein eigenes Gewässer zu erwerben, wurde mit dem damaligen Besitzer der Kiesgrube, Im Bruch, verhandelt. Man einigte sich auf einen für damalige Verhältnisse annehmbaren Preis von 1.427,25 Reichsmark. Somit hatte der neugegründete Verein sein eigenes Sportgewässer, die Kiesgrube in der Jakob-Dörr-Str. 6. Es wurde mit Wilhelm Grobs der 1. Vorsitzende gewählt. Ihm folgten in den Jahren bis 1939 August Grassmann, Heini Schellhammer, Karl König, Heinrich Wiesemann und erneut Karl König.

1939 wurde der Verein im Zuge des allgemeinen Vereinsverbots aufgelöst und nach dem Krieg am 28. Dezember 1946 wieder gegründet. Es fanden sich unter dem Vorsitz des ehemaligen Vorstandes, Karl König, 23 Sportfischer im Gasthaus „Zum Löwen“ zusammen und riefen die alte Sportfischervereinigung wieder ins Leben. 1. Vorsitzender der „neuen Sportfischervereinigung“ wurde Friedrich Dornseiff aus Knielingen. Da es im Jahr 1938 allerdings versäumt wurde, den Kauf der Kiesgrube grundbuchamtlich einzutragen, musste das Gewässer nochmals für 1.350,-- DM von den Kies-und Sandwerken Knielingen-Maxau GmbH gekauft werden.

Im Jahr 1952 wurde unser Fischerhaus errichtet und bereits im Jahr 1957 durch den Architekten Karl Siegel weiter ausgebaut. Nach erneuten Um-und Ausbauten im Laufe der Jahre befindet sich heute dort u. a. ein Ausflugslokal und Restaurant mit guter Küche – idyllisch gelegen an unserem Vereinssee.

 

info@sfv-knielingen.de
Top